Damen

Am vergangenen Samstag konnten die TTV-Damen nach längerer Herbstpause endlich wieder an die Platten. Die Gegnerinnen aus Albersweiler konnten krankheitsbedingt nur zu Dritt antreten. Leider kam das Jockgrimer Doppel 1 mit Sylvia Vanderheiden-Schroen und Rosi Wärther nicht optimal ins Spiel und musste sich gleich zu Beginn in 3:1 Sätzen geschlagen geben. Die Albersweilerinnen ließen sich nicht unterkriegen und erspielten sich weitere Punkte in den Einzelpartien. So unterlag Sylvia Vanderheiden-Schroen in ihrem ersten Einzel zwar nur knapp, aber mit 9:11 im 5. Satz. Gut dass Mannschaftsführerin Rosi Wärther alle Einzelpartien in 3:0 Sätzen gewinnen konnte. Auch besonders lobenswert an diesem Abend, der 3:2 Satz-Sieg von Hannah Bühringer gegen Routinier Karin Horstmann. Sehr starke Leistung! Nach 2,5-stündiger Spielzeit konnten sich die Jockgrimerinnen letztendlich über einen 8:4 Sieg freuen.

Es spielten im Einzel: Rosi Wärther (3:0), Sylvia Vanderheiden-Schroen (1:1), Moni Herold (1:2), Hannah Bühringer (2:0). Doppel: Wärther/Vanderheiden-Schroen (0:1)

Herren

TTC Sondernheim II – TTV Römerbad Jockgrim II → → → → → 8:5

Der TTV Römerbad Jockgrim II gastierte am 5.11.21 beim TTC Sondernheim II. Schlechte Voraussetzung: Ein Spieler erkrankte am Tag des Spiels, sodass leider kein Ersatz mehr gefunden werden konnte. Das bedeutet bei diesem „Scheffler-Spielsystem“: bis zu 4 Punkte sind automatisch verloren und werden dem Gegner kampflos gutgeschrieben. Im recht spannenden Auftaktdoppel konnten sich Willi Lüdtke und Patrick Schloß knapp nach fünf Spielsätzen 2:3 durchsetzen, das zweite Doppel ging kampflos verloren. So stand es 1:1 nach Doppeln. Die restlichen 4 Punkte, welche die Jockgrimer noch einfahren konnten sind schnell erklärt: P. Schloß konnte seine 3 Einzel alle gewinnen, wenn auch 2 davon recht spannend nach 5 Sätzen. In einem klaren 3:0 Sieg konnte W. Lüdtke gegen Spieler Weber bei seinem ersten Einzel den fünften Punkt für Jockgrim holen. In zwei weiteren Begegnungen musste Willi den Sieg leider seinem jeweiligen Gegner überlassen. Ebenso konnte sich Oldie Walter Schloß bei seinen 2 Partien leider nicht durchsetzen. Bis zum Spielstand von 6:5 für Sondernheim blieb die Begegnung allerdings recht spannend. Jockgrim gelang es immer wieder nachzusetzen, aber leider konnte Sondernheim ab dem 7:5 davonziehen und schlussendlich die Partie mit 8:5 gewinnen.

Herren

TTV Römerbad Jockgrim I – TTC Leimersheim I                                                6:9

Die Herren I mussten am vergangenen Spieltag ersatzgeschwächt eine
Niederlage gegen Leimersheim hinnehmen. Durch das Fehlen von Christian
Scherrer musste kurzfristig Oldie Walter mit seinen 83 Jahren einspringen – ehrenwert! Leider änderte sich damit auch ein wenig die Startaufstellungen in den jeweiligen Paarkreuzen, sodass Rückkehrer Andi Keiber in der Mitte leider beide Spiele abgeben musste. Lediglich von Martin Welz und Seb Lüdtke konnten insgesamt 5 Punkten geholten werden: jeweils 2 Einzel und das gemeinsame Doppel. Der letzte Punkt wurde von Michael König beigesteuert, der sein zweites Doppel im oberen Paarkreuz verdient und mit viel Kampf im 5. Satz gewinnen konnte. David Bühringer erwischte leider einen eher gebrauchten Tag, sodass man sich doch verdient mit 6:9 geschlagen geben musste.
Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0), König/Keiber (0/1), Bühringer, Schloß (0/1)
Einzel: Welzenbach, M. (2/0), König, M. (1/1), Lüdtke, S. (2/0), Keiber,
A. (0/2), Bühringer, D. (0/2), Schloß, W. (0/2)

Damen

TTC Insheim – TTV Römerbad Jockgrim                                                                                                              8:5

Ohne die Punktegarantin und Mannschaftsführerin Rosi Wärther mussten die Damen am Freitag beim TTC Insheim antreten. Nach etwas Konfusion bei der Aufstellung der Doppel begann die Partie spannender als erwartet. Hannah und Sylvia gewannen ihr Doppel deutlich während Moni und Judith sich geschlagen geben mussten. Auch die ersten vier Einzel verliefen – vermutlich auch dank der neuen „Zauberbeläge“ – ausgeglichen und es stand 3:3. Leider hatten wir dann eine etwas schwächere Phase, in der vier Einzel hintereinander an die Gastgeber gingen. Diese wähnten sich mit Erreichen des 7. Punktes bereits in Sicherheit. Doch es wurde noch einmal spannender als erwartet. Hannah konnte sich überraschend gegen Edith Umhoff durchsetzen und so mussten die letzten beiden Partien doch noch begonnen werden. Der entscheidende Punkt ging dann aber doch noch nach Insheim, sodass wir uns 5:8 geschlagen geben mussten. Aber für das Rückspiel sind wir zuversichtlich, dass wir gute Chancen auf einen Punktgewinn haben. Doppel: Herold/Schloß (0/1), Vanderheiden-Schroen/Bühringer (1/0). Einzel: Vanderheiden-Schroen (2/1), Herold (0/2), Bühringer (1/2), Schloß (1/2).

Herren

ASV Arzheim – TTV Römerbad Jockgrim

Die Herren 1 haben am Samstag einen relativ ungefährdeten Sieg in Arzheim eingefahren. In Bestbesetzung konnte sie sich mit 2:1 in den Doppeln einen guten Start ins Spiel verschaffen. Nach leichten Problemen im oberen Paarkreuz konnten dann aber 4 Einzel in Folge gewonnen werden, ehe Martin Welzenbach auch das Spiel gegen die Nummer 1 der Arzheimer gewann. Mit den mühseligen Siegen von Chris Scherrer und Seb Lüdtke wurde dann der Deckel zum 9:4 Auswärtssieg draufgemacht. Anschließend ging es seit langer Zeit mal wieder als Mannschaft zum Griechen essen – sehr schön! Ebenso konnte Seb Lüdtke mit seinem 600. Spiel an der Platte für den TTV ein kleines Jubiläum feiern. Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0), König/Scherrer (1/0), Marz/Bühringer (0/1). Einzel: Welzenbach, M. (1/1), König, M. (0/2), Lüdtke, S. (2/0), Scherrer, C. (2/0), Marz, P. (1/0), Bühringer, D. (1/0).

TTV Römerbad Jockgrim II: spielfrei

Herren

TTV Römerbad Jockgrim / TV 03 Wörth II                                                 3:9

TTV Römerbad Jockgrim II / TV 03 Wörth IV                                                  8:4

Am Freitag bestritt der TTV Römerbad Jockgrim II sein erstes Heimspiel gegen TV Wörth IV zeitlich parallel mit der ersten Mannschaft in der Turhalle der Grundschule. Das Spiel kann in 2 Phasen eingeteilt werden: In der ersten, in der es für die Jockgrimmer nahezu glatt lief und einer zweiten die sich wesentlich spannender gestaltete. Erfreulicherweise konnten gleich beide Doppel ‚heimgefahren‘ werden. Sowohl Lüdtke W./Schloß P. – Herrmann/Serr gewannen mit 3:0 Sätzen und auch Schloß.W/Kuhn – Breiner/Kambeis entschieden das Doppel mit 3:1 Sätzen für sich. Bis zur 7.ten Spielbegegnung lief es also recht rund für die zweite Mannschaft. Nur bei Youngster Niklas war es richtig knapp – er behielt in einem 5 Satz Spiel die Nerven und siegte im 5.ten Satz mit 14:12 Bällen. Beim Stand von 6:1, einem recht komfortablen Vorsprung, waren wir uns unserer Sache fast zu sicher. In dieser zweiten Phase der Partie wurde es dann doch etwas schwieriger. Zunächst unterlag W. Schloß der Spielerin Franziska Breiner und auch W. Lüdtke musste sich 1:3 geschlagen geben. Die Führung schrumpfte auf 6:3. Lobend muss erneut der Kampfgeist von Niklas Kuhn erwähnt werden, der sich ein zweites Mal in einem 5 Satz Krimi mit 3:2 gegen den Wörther Cambeis „durchbeißen“ konnte. Der Stand von 7:3 schien nun eine gute Ausgangsposition, um den ersten Saisonsieg einzufahren. Spieler W. Lüdtke hatte bei seinem darauffolgenden Match in ebenfalls 5 Sätzen nicht ganz so viel Glück und musste sich gegen Spieler Herrmann 2:3 geschlagen geben; also nun 7:4. Zum Glück konnte Spieler P. Schloß sein drittes Einzel 3:1 gegen Serr gewinnen, was den Endstand von 8:4 bedeutete, sodass die Niederlage des parallel stattfindenden Spiels von W. Schloß nicht mehr zählte. Ein verdienter Sieg, über den sich unsere zweite Mannschaft an diesem Abend zu Recht freute!

Damen

TTV Römerbad Jockgrim / TV 03 Wörth                                                           3:8

Zum Lokalderby gegen den TV Wörth 03 mussten die TTV Damen am vergangenen Samstag leider wieder zu Dritt antreten. Moni Herold fiel weiterhin verletzungsbedingt aus. Auch dieses Mal lief es im Doppel mit Sylvia Vanderheiden-Schroen und Rosi Wärther hervorragend. Sie konnten deutlich mit 3:0 Sätzen gewinnen. Ebenso punktete Mannschaftsführerin Rosi Wärther in ihren nächsten Einzeln. Nur schade, dass Sylvia an diesem Abend, knapp aber trotzdem sieglos blieb und auch Judith Schloß, trotz zusätzlichem Training, sich in ihren Einzeln geschlagen geben musste. Ansonsten wäre sicher noch ein verdientes Unentschieden möglich gewesen. Am Ende behielten die Wörther-Damen mit 8:3 die Oberhand. Am kommenden Wochenende geht es dann gegen den TTC Büchelberg ins Rennen.

Es spielten im Doppel: Rosi Wärther/Sylvia Vanderheiden-Schroen (1:0), Rosi Wärther (2:0), Sylvia Vanderheiden-Schroen (0:2), Judith Schloß (0:3).

Damen

TSG Zellertal : TTV Römerbad Jockgrim 6:8

Nach langer Corona-Zwangs-Pause konnten die TTV Damen am vergangenen Samstag endlich wieder an die TT-Platten. Allerdings konnte man zum 1. Auswärtsspiel nur zu Dritt anreisen. Moni Herold musste leider wegen einer Schulterverletzung pausieren. Rosi Wärther und Sylvia Vanderheiden-Schroen ließen sich nicht unterkriegen und gewannen ihr Auftakt-Doppel mit 3:1 Sätzen. Auch in den Einzelpartien lief es an diesem Abend perfekt. Rosi und Sylvia punkteten in allen Spielen. Auch Birgit Fischer, gut erholt direkt aus dem Urlaub zurückgekehrt, gewann den entscheidenden Siegpunkt zum 8:6 Endstand für Jockgrim. Am kommenden Samstag begrüßen wir den TV Wörth 03 zum Lokalderby in Jockgrim.

Es spielten im Doppel: Rosi Wärther/Sylvia Vanderheiden-Schroen (1:0) und Einzel: Rosi Wärther (3:0), Sylvia Vanderheiden-Schroen (3:0), Birgit Fischer (1:2).